Krypto-Headset TopSec Mobile von Rohde & Schwarz SIT bietet ab sofort Verschlüsselung für Android-Endgeräte

13.04.2012 - Smartphones sind komplexe Software-Plattformen und damit Gefahren durch Spyware und Trojaner ausgesetzt. Zudem werden Handy-Gespräche meist im Klartext über Internet-Infrastruktur übertragen. Wer dennoch vertraulich telefonieren und dafür sein handelsübliches Android-Endgerät nutzen möchte, hat ab sofort eine hochsichere Verschlüsselungslösung: Rohde & Schwarz SIT ergänzt das TopSec Mobile um Android-Unterstützung.

Mobil geführte Gespräche zwischen hochrangigen Führungskräften oder Beamten enthalten oft Informationen, die ausschließlich für die direkten Gesprächsteilnehmer bestimmt sind: Details zu Produktentwicklungen, Finanzdaten sowie strategischen oder politischen Vorhaben dürfen nicht vorzeitig an die Öffentlichkeit gelangen. Den einzig wirklich sicheren Schutz bietet eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zwischen Mikrofon und Hörer der verwendeten Endgeräte. Für Nutzer des beliebten Betriebssystems Android schafft Rohde & Schwarz SIT nun die Möglichkeit, hochsicher verschlüsselt zu telefonieren: Mit der Android-Erweiterung für das Krypto-Headset TopSec Mobile lassen sich Endgeräte unkompliziert nachrüsten.

"Das TopSec Mobile ist die unschlagbare Kombination aus nachweisbarer Sicherheit gegen jede Form von Smartphone-Manipulation und maximaler Flexibilität für den Nutzer", erläutert Winfried Wirth, Geschäftsführer der Rohde & Schwarz SIT GmbH. "Das gewohnte Android-Handy wird ohne Einschränkung weiter verwendet. Steht ein vertrauliches Gespräch an, wird zusätzlich das TopSec Mobile aktiviert und die Vertraulichkeit ist gewährleistet." Die Unterstützung weiterer führender Smartphone-Plattformen ist in Vorbereitung, so dass Kunden der Rohde & Schwarz SIT dem Trend zur gemischt privat-beruflichen Nutzung von modernen mobilen Endgeräten (BYOD - bring your own device) gelassen entgegensehen können.

 

Zurück zur Übersicht